Zur   Kariesfrüherkennung   sind   bildgebende   Verfahren   in   der   Zahnmedizin   unerläßlich.   Karies   in den   Zwischenräumen   kann   visuell   oft   erst   in   einem   sehr   fortgeschrittenen   Stadium   festgestellt werden.   Neben   der   klassischen   Durchleuchtung   und   Abbildung   des   Zahnes   mit   Röntgenstrahlen steht    uns    zur    Kariesdiagnostik    ein    strahlungsfreies    System     zur    Kariesfrüherkennung    zur Verfügung.   Der   Zahn   wird   hierbei   mit   einem   Laser   durchleuchtet ,   was   Bilder   liefert,   die   an Röntgen    erinnern,    aber    völlig    strahlungsfrei    entstehen.    Die    Zahnstrukturen    oberhalb    der Schleimhaut werden dabei detailliert abgebildet und kariöse Stellen deutlich als abgegrenzte, dunkler   gefärbte   Bereiche   im   Bild   sichtbar.   So   können   z.   B.   Approximal-   und   Okklusalkaries   sehr frühzeitig erkannt werden.
Bild A: “scheinbar” klinisch/visuell gesunder Zahn 15 - keine Karies von Aussen erkennbar Bild B: gleicher Zahn in der strahlungsfreien Durchleuchtung - die bereits fortgeschrittene Karies ist deutlich sichtbar Bild C: gleicher Zahn in der klassischen Röntgenaufnahme mit erkennbarer Karies Bild D: gleicher Zahn nach Eröffnung der Karies
Bild links: strahlungsfreie Laserdurchleuchtung des Zahnes 45 - deutlische Dentinkaries erkennbar Bild rechts: klassisches Röntgenbild des gleichen Zahnes
© 2018 Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Benedikt Wittmann - Postweg 6 - 83209 Prien am Chiemsee - 08051/92142
Bildgebende Kariesfrüherkennung ohne ionisierende Röntgenstrahlen
Leistungen (für genauere Informationen klicken Sie auf die blauen Pfeile)
Chiemsee Zahnarzt Prien Traunstein Rosenheim